Alessandro Chiodo

Alessandro Chiodo, „Kartöffelchenwelt“ , Grafiker

 

 

Alessandro Chiodo ist ein seit mehreren Jahren in Deutschland lebender italienischer bildender Künstler und Buchautor. Er hat an den Kunstakademien zu Carrara (Toskana) und zu Venedig studiert.

 

 

Über seine Werke sind verschiedene Publikationen erschienen, darunter:

  1. EUROPOLIS: EIN KUNSTPROJEKT VON ALESSANDRO CHIODO: Mit einem Vorwort von Franco Giordani, Konsul der Italienischen Republik. Herausgegeben von Dieter Jaeschke.
  2. Grotesqueries: The Promises of Monsters. The DRAWINGS of ALESSANDRO CHIODO: Edited by CARLO SALZANI.
  3. Hopeful Monsters: Art by Alessandro Chiodo Text by Carlo Salzani.
  4. The world of philosophical potatoes. If the artist is mad, he has his good reasons: The recent works of ALESSANDRO CHIODO with a preface by the artist.
  5. Das Geräusch der Stille oder „die Unwissenheit der Bilder“.: mit einem Vorwort von Larissa Ferro.
  6. FOTOGRAFIEN: PORTRÄTS UND STILLLEBEN: Mit Beiträgen von Larissa Ferro und Carlo Salzani.
  7. DIE UNWISSENHEIT DER BILDER Fotografien: Herausgegeben von Ferro, Jaeschke, Salzani.
  8. ES LACHT UND KRACHT Arbeiten auf Papier: Herausgegeben von Dieter Jaeschke und Carlo Salzani mit einem Beitrag von Larissa Ferro.
  9. Geschichten. Geheimnisse. Gesichter. Malerei von Alessandro Chiodo: Ausstellung kuratiert von Dieter Jaeschke.
  10. Alessandro Chiodo GEMÄLDE 2018-2015: Herausgegeben von Giovanni di Stefano und Dieter Jaeschke. Mit einem Grußwort des Italienischen Konsuls Franco Giordani und einem Beitrag des Künstlers. Einleitung von Giovanni di Stefano. AUTOREN (Die Reihenfolge folgt dem Erscheinen der Beiträge im Text): Dieter Jaeschke, Giovanni di Stefano, Saskia Jogler, Larissa Ferro, Teodor-Alexander Fabian, Carlo Salzani.

Auch als Buchautor hat er Verschiedene Bücher veröffentlicht, darunter:

  1. L'IGNORANZA DEL POETA poesie 2018 - 1994: Herausgegeben und mit einem Essay und einem Nachwort von Delfo Cecchi. Kritische Beiträge von Bartoccio, Cecchi, di Stefano, Jaeschke, Maggiani, Salzani.
  2. Raue Flächen sind sie die unbekannten Worte, Gedichte und Zeichnungen: Herausgegeben von DIETER JAESCHKE; mit einem Essay von Giovanni di Stefano.
  3. SCEGLI TU IL MIO NOME ovvero GLI OCCHI DEL BUIO, Roman: mit einem Nachwort von Diego Bruschi.
  4. TU CHE SEI IL CIGLIO DELLA LUNA, Gedichte.

KONTAKT:
www.alessandro-chiodo.de
info@alessandro-chiodo.de