Greg Koch Marshal Trio

Das Herz des amerikanischen Trios liegt nahe am Blues doch es wäre nicht Greg Koch wenn nicht  die Einflüsse von Rock, Funk, Jazz, Country gemischt mit einer Menge Dynamik und Humor das Programm würzen würden. Milwaukee’s Greg Koch hat hier den Erfolg seiner reichhaltigen Gitarrenarbeit erst einmal in den Hintergrund gestellt. Trotz der Immer wieder betonten Bezeichnungen  "fiendishly talented" von Autor und Herausgeber Tom Wheeler  ,Chef des - Guitar Player Magazine- und von Joe Bonamassa der Ihn als „erschreckendes  Gitarrenphänomen betitelt.

Nach 15 Alben bei verschiedenen Labels auf denen Greg alle Varianten des Amerikanischen Gitarrenspiels zusammenmischt tritt nun seine zweite Leidenschaft das „Hammond Trio“  in den Vordergrund. Greg ist ausserdem einer der best verkauften Musikbücher Autoren und Video Lernfilmherausgeber bei „Hal Leonard“.  Er schreibt diverse Artikel für Musikmagazine, "Guitar Player Magazine". In den letzten Jahren ist er immer wieder auf der „Colorado guitar shop Wildwood Guitars“ im Internet vertreten.

Dylan Koch, spielte schon als Kleinkind auf dem Kücheninventar bis er sich Künstler wie Ginger Baker, Keith Moon, Mitch Mitchell und John Bonham als seine Lehrmeister auswählte. Tom Brechtlein (Chick Corea/Robben Ford) wurde sein Mentor und die Theorie erarbeitet sich Dylan im Jazz Institute at the Wisconsin Conservatory of Music”.
Dylan erwarb sich die Auszeichnung  drummer of the year bei den  Wisconsin Area Music Awards (WAMI).

Toby Lee Marshall's schreiende B3 ist die perfekte Ergänzung  in dem neuen Koch Liederbuch. Toby kommt aus einer begnadeten Musikerfamilie, anstatt Baseball spielte er Piano und wechselte zu seiner eigentlichen Leidenschaft der Hammond  B3. Schon als Teen ergänzte er den Sound diverser Bands in und um seiner Heimat z.B. bei  Lonnie Brooks. Tourte durch die Welt in  Bernard Allison's band. Seine neue Heimat ist musikalisch das Koch Marshall Trio, hier präsentiert er groovige Bass lines, ausgiebige Rhythmen und Solie die den Sound einfach Einzig werden lassen.

Aktuelles Album als LP oder CD: bei Mascot “Players Label”,"Toby Arrives”

Wikipedia-Auszug Gerg Koch: Die Leidenschaft für Jimi Hendrix brachte Koch im Alter von 12 Jahren zur E-Gitarre und er begann zu Liedern von Platten, aus dem Radio und Fernsehen zu spielen. Später gründete er die Band Greg Koch & the Tone Controls, mit der er in Milwaukee und Umgebung erste Erfolge feierte. Der endgültige Durchbruch gelang 2001, als Koch The Grip auf Steve Vais Plattenlabel Favored Nations veröffentlichte.[1] Koch hat darüber hinaus Fernseh- und Radiojingles eingespielt und zu vielen Gitarrenpublikationen beigetragen. Seine Fähigkeit, als Musiker eine enorme stilistische Vielfalt auf der Gitarre abzudecken, brachte ihm unter anderem die Aufmerksamkeit des Musikinstrumentenbauers Fender ein, in dessen Auftrag Koch viele Gitarrenclinics gibt. Er veröffentlichte über die Jahre einige Lehrvideos.[2] Koch ist für seine komischen Auftritte bekannt, die sich unter anderem durch Clownereien auf der Bühne, kommentierende Mimik und vielen musikalischen Zitaten auszeichnen. Ferner ist, wie auch schon Steve Vai lobte, die Leichtigkeit, mit der er musikalische Stile miteinander verbindet, bemerkenswert.

Boxenstopp: 1. KISTENRUNDE
Stil Blues meets Rock / Gitarre meets Hammond
Artverwandt Exzentrischer Gitarrenstil mit einzigartigen Mischung aus Virtuosität & Humor
Bandgründung 2017 / 1993
Aktuelle Besetzung seit 2017
Greg Koch Gitarre, Gesang
Toby Lee Marshall keyboard, Hammond B3
Dylan Koch
Schlagzeug
Homepage:
www.gregkoch.com
Preise
Vor Ort Vorverkauf
Normalpreis: 12.00€ 10.00€
Ermäßigt: 12.00€ 10.00€

Termine