Herr Bachmann und seine Klasse

Dokumentation, D 2021, 217min
R: Maria Speth

Der engagierte und empathische Lehrer Bachmann hilft den Schüler*innen seiner 6. Klasse, die aus ganz verschiedenen Ländern kommen, sich zu fühlen als wären sie zu Hause. In einnehmender Offenheit begegnet er ihnen mit ihren unterschiedlichen sozialen und kulturellen Erfahrungen und schafft damit einen Raum des Vertrauens. Und er nutzt Musik als allgegenwärtige Sprache, die sich wie selbstverständlich um den Unterrichtsstoff legt. Der fesselnde, einfühlsame Dokumentarfilm vermittelt eine zentrale Erkenntnis: Hätten alle Kinder einen Pädagogen mit derartiger Geduld und großer emotionaler Intelligenz, würden Konflikte mit Worten gelöst und könnte John Lennons „Imagine“ Wirklichkeit werden.
Wir erleben, dass Bildung nicht nur wichtig ist, sondern ein spektakulärer Vorgang sein kann und dass der Film selbst fast etwas Heldenhaftes bekommt. (71. Int. Filmfestspiele Berlin - Katalog)

Film-Webseite >>>
zum Regisseur >>>

Termine