Deutschstunde

Drama, D 2019, 125 min.

R: Christian Schwochow (Paula) D: Ulrich Noethen (Comedian Harmonists), Tobias Moretti (Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm)

Der Jugendliche Siggi schreibt seine Erinnerungen auf, an seinen Vater Jens Ole Jepsen, der als Polizist den Pflichten seines Amtes rückhaltlos ergeben war. Während des Weltkriegs muss er seinem Jugendfreund, dem expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen, ein Malverbot überbringen. Und er überwacht es penibel, wobei ihm Sohn Siggi helfen soll. Doch der Maler widersetzt sich – und baut ebenfalls auf die Hilfe von Siggi, der für ihn wie ein Sohn ist. Der Konflikt zwischen den beiden Männern spitzt sich immer weiter zu – und Siggi steht zwischen ihnen. Anpassung oder Widerstand? Diese Frage wird für Siggi entscheidend…

Die kongeniale Umsetzung der berühmten Romanvorlage von Siegfried Lenz erzählt auf eindringliche Weise von der Rolle, die bedingungslose Pflichterfüllung in der NS-Zeit spielte.

 

Film-Webseite >>>
zum Regisseur >>>

Termine