Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Spielfilm, A 2019, 140 min., FSK 12
R: Rupert Henning / D: Karl Markovics, Valentin Hagg, Sabine Timoteo

Paul ist ein seltsames Kind, das im Österreich der 50er Jahre aufwächst. In wohlhabenden, aber an gegenseitiger Zuneigung bitter armen Familienverhältnissen entdeckt er die Macht der Vorstellungskraft, des Eigensinns und des Humors. Paul bleibt nichts als trotziger Widerstand, Fantasie und innere Emigration. Dies ist auch bitter nötig, denn der ebenso exzentrische wie despotische Vater hat seine eigenen Pläne für den begabten Sohn. Bald schon muss sich Paul im Klosterinternat einem gestrengen Regime erwehren, das seiner obersten Maxime entschieden entgegensteht: Werde nicht wie alle, die du nicht sein willst...
Ein magisch-realistischer Film, berührend und ermutigend. Mit viel Witz und Skurrilität verfilmt. Nach Motiven von André Hellers gleichnamiger Erzählung mit autobiografischen Zügen.

 

 Film-Webseite >>>

Termine